Was ich über die Wiesn denke

Egal an welchem Tag man bei Instagram und Co schaut, man kommt nicht drum herum. Dirndl-Bilder in Hülle und Fülle. Einmal im Jahr, scheint München etwas durch zu drehen, denn die 5. Jahreszeit im Süden beginnt – Die Oktoberfestzeit.Ich habe selbst 3 Jahre in Bayern verbracht und klar gehörte hier auch das Oktoberfest mit zum Programm. Ich habe mich wirklich super darauf gefreut und eines der ersten Dinge, die ich gemacht habe als ich umgezogen bin, war mir ein Dirndl zu kaufen. 😀 Klassiker.. Auch mein Freund war im Oktoberfest-Wahn und holte sich direkt eine Lederhose und die passenden Schuhe dazu. Gut ausgestattet haben wir also darauf hingefiebert, dass es endlich losgeht!

Gemeinsam mit einigen anderen Freunden war es endlich soweit und allein die Zugfahrt war schon ein reines Chaos! 😀 Jeder war betrunken, es war super voll – aber alle hatten einfach gute Laune. Erinnert etwas an den Hamburger Kiez um 3 Uhr am Morgen 😀 Der kleine Unterschied ist nur, dass es gerade erst 09 Uhr früh war und wir noch den ganzen Tag vor uns hatten. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich absolut kein Bier mag und selbst das Oktoberfest konnte dies nicht ändern. Also war ich so ziemlich als einzige noch nüchtern, als wir in München beim Oktoberfest angekommen sind. 😛 Ob das jetzt gut oder schlecht ist…

Der erste Eindruck: Egal wohin man schaut Menschen, Menschen und noch mehr Menschen. In jeder Ecke liegen irgendwelche Leute rum, torkeln umher, Lichter, Lärm und jede Menge grinsende Gesichter.

Unser erstes Ziel – ein Tisch in einem Zelt suchen. Gar nicht so easy bei so einem Andrang und dennoch haben wir es irgendwie geschafft.

Später haben wir uns dann noch das gesamte Gelände angeschaut und sind etwas rumgebummelt. Was wirklich auffällt ist, dass hier Leute aus sämtlichen Ländern vertreten sind und es eigentlich wie ein großer Touri-Treff wirkt.

Ich fand meinen ersten Oktoberfest-Besuch dennoch super schön und er ist mir auf jeden Fall in Erinnerung geblieben. Allerdings hat mir hier ein Tag wirklich vollkommen gereicht. Alleine schon vom finanziellen Faktor 😉 Für eine Maß Bier zahlt man hier über 10€ und die meisten Gerichte bekommt man nicht unter 15- 20€! Ein Jahr später war ich erneut beim Oktoberfest und man muss schon sagen: irgendwie hat es seinen eigenen Charme – anziehend aber irgendwie auch abstoßend zugleich. Dennoch geht man jedes Mal auf Neue gerne wieder hin. 😀

Mein letzter Besuch ist jetzt 3 Jahre her und ich vielleicht bin ich ja im nächsten Jahr wieder mit dabei! 🙂 Und so lange bleibe ich im heimischen Hamburg mit meinem Mionetto Prosecco – der schmeckt mir nämlich deutlich besser als Bier! 😉

Seid ihr schon mal auf dem Oktoberfest gewesen? Was ist eure Meinung?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Foto 20.08.17, 14 18 53

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

In liebevoller Zusammenarbeit mit Mionetto

5 Kommentare zu „Was ich über die Wiesn denke

  1. Hallo,
    ich war dieses JAhr auch in München beim Oktoberfest und es hat viel Spaß gemacht wir waren zusammen 12 Leute. Meinen Dirndl habe ich in Hamburg mit der lieben Frau Dogru zusammen gekauft. Sie ist GD Exclusive Personal Shopping Stilberterin in Hamburg. Ich habe viele Anregungen und Tipps von ihr bekommen und habe den schönsten Dirndl für mich erworben.Eure Sharon

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s