Hair Essentials

Haare das wohl wichtigste Thema bei einer Frau. Oder zumindest seeeehr wichtig für seeehr viele 😀

Aber warum eigentlich? Und müssen Frauen eigentlich immer lange Haare haben? Welches Shampoo ist das Richtige? Teuer oder lieber doch das von der Drogerie?

Ich denke diese Fragen wird sich schon so gut wie jedes Mädchen mal gestellt haben. Und irgendwie stolper ich selbst immer wieder im Kreis.. Ich weiß schon gar nicht mehr wie viele Shampoos von unterschiedlichen Marken ich ausgetestet habe, aber bisher war das perfekte Shampoo leider noch nicht dabei.

Daher bin ich umso glücklicher, dass ich einige Produkte von KMS California testen durfte. Meine Haare sind leider gerade bei den Spitzen und im Nackenbreich super trocken und spröde. Also wurde mir das Shampoo und die Spülung der Reihe Tame Frizz zugesandt.

Foto 18.03.16 18 00 18

Wie sagt man so schön? Es ist nicht alles gold was glänzt! Da je Shampoo und Spülung knapp 20€ fällig sind, habe ich mir einiges davon erhofft. Ich muss jedoch leider sagen, dass ich schon nach 4 mal waschen das Gefühl hatte, dass meine Haare noch trockener wurden..! Daher benutze ich das jetzt lieber nicht weiter. Schade, aber es scheint, als sei es einfach nicht für meinen Haartyp passend. Oder ich vertrage es einfach nicht gut.

Das Haaröl der Tame Frizz Serie ist allerdings ein Traum! Ich massiere das Öl nach dem Duschen besonders in meine Spitzen und es fettet nicht nach. Zudem vereinfacht es das Durchkämmen und riecht soooo himmlisch!

Foto 18.03.16 18 04 29.jpg

Dann gab es für mich noch ein Free Shape Spray, welches die Trockenzeit verkürzen soll und zudem einen Hitzeschutz hat. Ich habe es ein paar mal getestet, ob meine Haare schneller trocken waren, kann ich ehrlich gesagt gar nicht wirklich beurteilen. Vielleicht sollte ich mir mal eine Stoppuhr stellen 😛 Aber weil das Spray einen integrierten Hitzeschutz hat, darf es in meine Haarroutine integriert werden. Und wer weiß, vielleicht sind meine Haare ja sogar wirklich 30 Sekunden schneller trocken :O

Bleiben nur noch zwei Produkte übrig. Fangen wir da mal mit dem Hair Play Spray an. Die Serie ist, soweit ich weiß, eigentlich die Stylingserie von KMS. Dieses Spray dient aber für einen Frischekick zwischendurch. Habe ich natürlich auch fleißig getestet, meine Haare wurden jedoch leider nicht wirklich „schöner“ bzw weniger trocken. Aaaaber durch dieses Spray fliegen die Haare nicht mehr! Was für mich ein super Pluspunkt ist, denn bei offenen Haaren sieht das sonst immer echt blöd aus 😛

So und schon geht es zu meinem Favoriten!

Und zwar handelt es sich dabei um eine Haarcreme der Serie Moist Repair. Auch diese trage ich hauptsächlich nach dem Duschen auf, oder einfach zwischendurch, wenn ich merke, dass meine Haare wieder total stumpf aussehen. Von diesem Produkt bin ich absolut begeistert!! Meine Haare sehen tatsächlich gesünder aus und noch dazu riechen sie fabelhaft.

FAZIT:

Das Haaröl der Tame Frizz Serie und die Creme der Moist Repair Serie kann ich absolut empfehlen! Ich werde mir diese zwei Produkte auch definitiv nachkaufen und weiterhin benutzen. Bei einigen anderen Produkten bin ich mir noch etwas unsicher. Shampoo und Spülung fallen bei mir leider komplett durch!

Also ihr lieben, es muss nicht immer teuer sein. Auch die teuren Shampoos sind nicht unbedingt qualitativ besser. Ich bin am Überlegen mir die Moist Repair Reihe noch mal genauer anzuschauen und vielleicht das dazugehörige Shampoo noch mal zu testen.

Ansonsten muss ich wohl leider immer noch weiter suchen. Auf einem langen, endlosen Weg nach dem perfekten Shmapoo.

Foto 18.03.16 20 19 44 (1)

Würde ich mir meine Haare abschneiden?

Jain 😀 Ich habe mir bereits 2 mal in meinem Leben einen Bob schneiden lassen. Das erste mal von meinen zwei bezaubernden Freundinnen Maria und Jenny. Herzlichen Dank noch mal an dieser Stelle für diese unglaubliche Frisur! 😀 Und mit unglaublich meine ich in diesem Fall: Unglaublich schief! Lustig war es dennoch.                                                            Meine zweite Kurzhaarfrisur ist noch gar nicht als so lange her. Knapp 3 Jahre sind es glaube ich. Zu der Zeit war der Long-Bob total im Trend und irgendwie MUSSTE ich eine Veränderung haben. Kennt ihr das nicht auch? Manchmal muss sowas einfach sein! und JA, es MUSS! 😀 Mal einen Pony schneiden lassen oder mal einen Bob. Tja.. Mein Freund war nicht gerade begeistert. Und ich auch nicht….haha

Es kommt mich Sicherheit mal wieder eine Phase und ich bin gespannt, was diese bringen wird. Meine Haare so kurz wie Kim aktuell bei Germanys Next Topmodel schneiden zu lassen, würde ich allerdings niemals tun!

 

Mit freundlicher Unterstützung durch Jungmut PR

 

 

2 Kommentare zu „Hair Essentials

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s