#TB Milano

Es ist mal an der Zeit für ein throwback und zwar aus keiner geringeren Stadt als Mailand!! DIE Fashionmetropole der Welt. Was fällt mir ein, wenn ich an Mailand denke?

Suuuuper schöne Architektur, Luxusläden, ausgefallene Outfits, Lifestyle, Designer-Secondhand, leckerer Kaffee, sagenhaftes Eis, gutes Essen, achja und teuer, teuer, teuer 😀

Wir waren letztes Jahr für ein langes Wochenende dort, als Kurztrip ein super Reiseziel. Der Flug ging nur knapp über eine Stunde und war auch wirklich preiswert. In Mailand angekommen, geht es mit einer Bahn, noch mal eine Stunde Fahrt, ins Zentrum. Kaum steigt man aus dem Zug, packt eine diese Stadt auch schon! Das Wetter war traumhaft – Sonne und knapp 35 Grad. Wir mussten erst mal einen Moment inne halten um die ganzen Eindrücke aufzunehmen. Die Empfangshalle im Bahnhof ist riesig und architektonisch einfach atemberaubend schön – wie wir noch feststellen werden, ist hier fast jedes Gebäude so umwerfend.

Da wir noch ein wenig Zeit hatten, bis wir in das Hotel einchecken konnten, haben wir uns in ein Café direkt am Bahnhof gesetzt. Etwas besseres gibt es doch nicht oder? Guter Kaffee und beste Aussicht um Menschen im Trubel beobachten zu können 😛

Nun ging es an die nächste Hürde, was tatsächlich gar nicht so einfach war. Das Hotel finden …. Ja, mag blöd klingen, aaaaber wir haben dadurch gelernt: Verlasse dich niemals auf das Wort eines Mailänders haha. Wir haben uns gefühlt 5 mal im Kreis gedreht, da uns jeder einen anderen Weg zeigte. Daraufhin haben wir die Suche dann selbst in die Hand genommen und siehe da, unser Hotel war sogar nur 5 Minuten zu Fuß vom Bahnhof entfernt. Für die wir allerdings fast eine Stunde gebraucht haben!! Uuuups danke noch mal an die freundliche „Hilfe“ 😀

Kurz eingecheckt und schon ging es weiter. Erstes Ziel in Mailand? Klar der Dom!! Auch hierzu fällt mir nur eins ein : WOOOOW Allein der Platz davor ist wunderschön und …. meschenüberfüllt. Gefühlt jeder zweite steht dort mit seinem Handy und möchte ein Selfie mit dem Dom machen, da sind die Straßenverkäufer mit Selfiesticks natürlich auch nicht weit 😛 Und was machen wir als erstes?? Richtig ein Selfie 😀

Die weiteren Tage verbrachten wir wie folgt: Sightseeing, Eis, Kaffee, Eis, Essen gehen, Eis, Shoppen, Kaffee,  Cocktails trinken , Eis, den Markt besuchen, Kaffee, Essen gehen, Gebäude bestaunen, Eis, Kaffee, Essen gehen, Kaffee, Eis, Shoppen

Zu meiner Verteidigung: Eis, Kaffee und das Essen waren auch einfach viel zu lecker! Und im Urlaub darf man ja wohl auch 4 mal am Tag Eis essen gehen oder?! 😉

Ein Highlight habe ich allerdings noch für euch! Und dieses müsst ihr unbedingt auf eurer Mailandreise mit einbauen.Ich habe mir in Deutschland schon einige Bars, Restaurants usw angeschaut, zu denen ich unbedingt möchte. Die schönste davon ist die Rooftopbar Ceresio 7!! Oh mein Gott Leute.. Ich war noch nie in so einer super schönen Bar! Sie ist in einer abgelegenen Ecke und von Außen erkennt man gar nicht, dass dies eine Bar ist. Der Eingang ist auch ziemlich versteckt bei der Einfahrt um die Ecke. Kommt man durch die riesige Eingangstür in die Empfangshalle würde man am liebsten wieder umdrehen, weil man sich denkt: Oh Gott, ich glaube wir sind hier falsch. Alles ist riesig und mit Gold verziert. Am Ende des Gangs ist ein Tresen mit einer Frau die höflich fragt, wie sie uns weiterhelfen kann. Wir sagten darauf, dass wir gern in die Bar würden und sie zeigte uns den Aufzug. Oben angekommen war es wenn überhaupt genau so überwältigend wie unten die Empfangshalle. Der Kellner war sehr zuvorkommend und brachte uns nach draußen zu der Pool-Lounge. Ja, richtig gehört! Es gibt auf dem Dach sogar 2 Pool-Areas!! Jedoch ist nur die Eine für „Normalos“ wie uns zugänglich. Man hat einen sagenhaften Blick über Mailand und es herrscht eine super Atmosphäre dort oben. Vielleicht liegt das an der Ausblick, dem Pool, der guten Musik und der unübertreffbaren Bedienung? hmm 😉 Einen Drink bekommt man dort ab 15€, nicht gerade günstig aber definitiv angemessen für diese Location! Zudem gibt es zu jeder Bestellung Chips und frische Oliven. ich hasse eigentlich Oliven, aber diese sehen aus, als wären sie gerade frisch gepflückt worden um uns serviert werden zu können. Und sie waren einfach nur köstlich!

Achja habe ich eigentlich schon erwähnt, dass die Inhaber der Bar keine geringeren sind als die Dsquared² Brüder? Ahhh jetzt geht ein Licht auf! Daher auch dieses ganze exklusive 😛 Ein normaler Tourist, würde diese Bar niemals finden. Daher ein absoluter Geheimspot und zu 100% einen Besuch wert!

Foto 25.07.15 18 03 52

Oh war ich etwa in Flip-Flops dort? Jaaaa… ich gebe es zu 😀 Kann ja auch keiner im Vorfeld wissen, dass diese Bar SO nobel ist. Shame on me..

Foto 13.03.16 15 06 03

Foto 13.03.16 15 04 17

Advertisements

18 Kommentare zu „#TB Milano

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s